Fenja oder auch einfach "Muck"

28.09.2003 - 18.10.2014

Habe jetzt mal die Tastatur übernommen und stelle mich einfach mal vor.

 

Mein offizieller Name lautet Falbala-Fenja of Mallard Alley. Geboren wurde ich am 28.09.2003 in Leingarten im Schwabenland und ich habe noch zwei Schwestern (Farah und Feli) und drei Brüder (Flash, Timmy und Lucky). Auch ich wuchs in den ersten acht Wochen gut behütet mit meiner Mama Bliss (Birmingham-Bliss of Mallard Alley) und meiner Oma Paige (Primrose-Hills Paige of Scottish Pride) bei unseren Züchtern Bettina und Ed und ihren zwei Söhnen Jeff und Jason auf.

 

Mit acht Wochen war es für mich Zeit, die große weite Welt zu erkunden und so ging ich mit Herrchen und Frauchen nach Mannheim. Dort wohnte schon meine Tante Carli ... die war allerdings nicht so begeistert, als ich kam. Ich glaube, ich war ziemlich nervig ... hihi ... aber nach knapp zwei Wochen hatte ich sie um die Finger gewickelt und sie hat sich erbarmt, mit mir zu spielen.

 

Von Carlchen habe ich viel gelernt ... Kaninchen jagen, Löcher buddeln, Bälle apportieren und ein paar andere nützliche Dinge. Okay, ich hab mir auch ein paar andere Sachen von ihr abgeguckt, aber nur abgeguckt, denn ich kann so vieles besser als Carlchen (Frauchen sagt immer, ich wäre ihr Streber ... keine Ahnung warum), denn wenn wir gerufen wurden, war ich immer als erste bei Frauchen und ich kann auch viieel besser Fuß laufen ... ich will ja nicht angeben ...

 

Gerufen werde ich im Allgemeinen Fenja. Aber auch ich bekam im Laufe der Zeit ein paar Spitznamen verpasst, so z.B. Hexe, Murat, Dicke oder Pumuckl. Aus Pumuckl wurde letztendlich "Muck" und ich höre auch darauf. Naja, man tut was man kann, oder?



Hier geht's zu meiner Galerie

Mir wurde klar, dass jedes Mal, wenn ich einen Hund verliere, sie einen Teil meines Herzens mitnehmen, und dass jeder Hund, der neu in mein Leben tritt, mir einen Teil seines Herzens schenkt. Wenn ich nur lange genug leben sollte, wird jeder Teil meines Herzens "Hund" sein und ich werde genauso großmütig und liebend wie sie werden.

(Autor unbekannt)