Hier mal ein kleiner Einblick in meine Jugend. Ich war sowas von neugierig - bin ich aber auch heute noch -, nix blieb von mir verschont!

Meine Jugendzeit

Auch ich kann "arbeiten"

Mir wurde klar, dass jedes Mal, wenn ich einen Hund verliere, sie einen Teil meines Herzens mitnehmen, und dass jeder Hund, der neu in mein Leben tritt, mir einen Teil seines Herzens schenkt. Wenn ich nur lange genug leben sollte, wird jeder Teil meines Herzens "Hund" sein und ich werde genauso großmütig und liebend wie sie werden.

(Autor unbekannt)